Beto Quintana

Nichts schliesst darauf hin, dass Beto keinen geregelten Aufenthaltsstatus hat. Voller Motivation weiss dieser charmante Mann sich selber zu organisieren, ob in Wandergruppen oder beim Gärtnern. Er findet immer Lösungen und hilft Freunden, wenn etwas nicht auf Anhieb klappt.

portraitverschwommen-8Beto ist ein hilfsbereiter, wacher Mensch, der liebevoll auf die Welt blickt und seinen Beitrag leisten möchte. Selber darf er aber nicht gesehen werden? Er mag es, neue Menschen kennen zu lernen und Gesellschaft um sich zu haben. Selber darf er aber nicht Teil davon sein? Er kocht gerne, und erzählt aufgeschlossen und freudig Anekdoten und Geschichten über die Gerichte. Eine eigene Geschichte darf er aber nicht haben?

Vor über 14 Jahren hat Beto sein Geburtsland Peru verlassen, nachdem seine Ehe daran zerbrochen ist, dass er nicht für die Familie sorgen konnte. Ohne Familie und ohne Arbeit entschied sich Beto für den Weg nach vorne. Über sein Interesse an der deutschen Sprache und eine Beziehung mit einer Schweizerin kam er nach Basel. Seither nennt er die Stadt seine Heimat. Hier befinden sich sein soziales Umfeld, seine Arbeit und seine Freunde. Und hier hofft er, endlich ohne Angst leben zu können.